Geschäftsdokumentspezifikation für Patentagenturen

0
512

ICS 03.140

Geschäftsdokumentspezifikation für Patentagenturen

Code für Geschäftsdokumente für die Patentagentur

 

 

2019 – 02 – 15 Release 2019 – 03 – 01 Umsetzung

Beijing Patent Agent Association

 

 

Inhalt

Vorwort ………………………………………….. II

1 Geltungsbereich …………………………………………………. 1

2 Normative Verweisungen …………………………………………………. 1

3 Begriffe und Definitionen …………………………………………………. 1

4 Inhaltsanforderungen …………………………………………………. 2

4.5 Geschäftsbriefe ……………………………………………… 3

Anhang A (informativer Anhang) Mustertext der Patentagenturvereinbarung ……………………………………………… 5

Anhang B (informativ) Demonstrationstext der Geheimhaltungsvereinbarung ……………………………………………… 11

Anhang C (informativer Anhang) Mustertext des Anmeldeformulars für Patentanmeldungen ……………………………………………… 12

Anhang D (informativer Anhang) Mustertext der technischen Einreichung von Patentanmeldungen ……………………………………………… 13

Anhang E (informativer Anhang) Demonstrationstext des Bestätigungsschreibens der Akte ……………………………………………….. 15

Anhang F (informativer Anhang) Demonstrationstext der Annahmebestätigung ……………………………………………… 16

Anhang G (informativer Anhang) Mustertext des Einreichungsschreibens der N-ten Prüfungsurkunde ………………………………………….. 17

 

 

Vorwort

Diese Norm wurde in Übereinstimmung mit den Regeln in GB / T 1.1-2009 erstellt.

Dieser Standard wird von der Beijing Patent Attorneys Association vorgeschlagen und verwaltet.

 

Geschäftsdokumentspezifikation für Patentagenturen

  • Bereich

Diese Norm legt die inhaltlichen Anforderungen an Geschäftsdokumente im Serviceprozess der Patentagentur fest.

Dieser Standard gilt für inländische Patentanmeldungen, Invalidierungsbekanntmachungen, Änderungen in Behördenangelegenheiten und damit zusammenhängende Arbeiten.

  • Normative Referenz

Die folgenden Dokumente sind für die Anwendung dieses Dokuments erforderlich. Bei datierten Verweisungen gilt nur die datierte Version für dieses Dokument. Bei undatierten Verweisungen gilt die letzte Ausgabe (einschließlich aller Änderungen) für dieses Dokument.

GB / T 21374 Grundlegendes Vokabular der Literatur und Informationen zum geistigen Eigentum

  • Begriffe und Definitionen

Die folgenden Begriffe und Definitionen, wie in GB / T 21374 definiert, gelten für dieses Dokument.

3.1

Anvertrauende Partei

Eine Einheit oder Einzelperson, die eine Patentagentur damit beauftragt, Patentangelegenheiten für sich selbst zu erledigen.

3.2

Patentagentur

Eine juristische Personenorganisation, die die Übertragung von Daten akzeptiert und im Zusammenhang mit der beauftragten Partei im Zusammenhang mit der beauftragten Behörde Patentangelegenheiten erledigt.

3.3

Patentanwalt Patentanwalt

Eine natürliche Person, die von einer Patentbehörde beauftragt wurde, im Auftrag der beauftragenden Partei im Rahmen der beauftragten Behörde Patentangelegenheiten durchzuführen.

3.4

Patent-Servicevertrag

Ein rechtsgültiges Dokument, das zwischen der beauftragenden Partei und der Patentagentur unterzeichnet wurde, um die Rechte und Pflichten beider Parteien zu klären.

3,5

Geheimhaltungsvereinbarung

Ein Dokument, das zwischen der anvertrauenden Partei und der Patentagentur unterzeichnet wurde, um die Vertraulichkeits- und Pflichten des Agenturserviceprozesses festzulegen.

3.6

Informationsblatt für Patentanmeldungen

 

 

Das Patentamt stellt der anvertrauenden Partei das Formular zur Verfügung, mit dem die antragstellende Partei die Informationen ausfüllen kann, die zur Einreichung des Antrags bei der Patentverwaltungsabteilung des Staatsrates erforderlich sind.

3.7

Vorlage für technische Angaben

Die technischen Unterlagen, die die Patentbehörde der anvertrauenden Partei zur Verfügung stellt, damit die antragstellende Partei den technischen Hintergrund, die vollständige technische Lösung und die Rechteschutzanforderungen der Erfindung gemäß der Eintragung und der Erläuterung ausfüllen kann.

3.8

Geschäftsbrief

Ein von einer Patentagentur an einen Kunden verschicktes Schreiben zur Information, Übermittlung, Bestätigung und Empfehlung von Informationen zu einer Patentanmeldung.

3.9

Grundmaklergebühr Grundgebühr für den Patentdienst

Die Gebühren, die von der beauftragenden Partei an die Patentagentur gezahlt werden, um die Agentur zu vervollständigen, einschließlich der Gebühren für den Patentanmeldedienst und den Patentunfähigkeits-Service für den Änderungsdienst für das Patentbeschreibungsprojekt, exklusive Amtsgebühren und beschleunigte Gebühren.

3,10

Offizielle Gebühr

Im Prozess des Patentamtes werden die Gebühren von der Patentverwaltungsabteilung im Rahmen des Staatsrates erhoben und mit dem entsprechenden Betrag der Einnahmen ausgestellt.

  • Inhaltliche Anforderungen
    • Patentagenturvertrag
      • Die anvertrauende Partei und die Patentagentur unterzeichnen eine schriftliche Patentagenturvereinbarung.
      • Die Patentagenturvereinbarung sollte Folgendes enthalten:
        1. Die Patentagentur muss den Code der Patentagentur für Name, Adresse, Kontaktinformationen und Bankverbindung der Parteien präzisieren.
        2. Anvertraute Angelegenheiten und spezifische Inhalte;
        3. Die Rechte und Pflichten beider Parteien;
        4. Vertraulichkeitsklausel;
        5. Gebühren und Zahlungsmethoden;
        6. Vertragserfüllungszeitraum;
        7. Haftung für Vertragsverletzung;
        8. Streitschlichtungsverfahren;
        9. Inkrafttreten und Kündigung des Vertrages;
        10. Anzahl der unterzeichneten Verträge;
        11. Die Unterzeichnung des Vertrages.
      • Ein Mustertext für den Patentagenturenvertrag ist in Anhang A enthalten.
    • Geheimhaltungsvereinbarung
      • Ist in der Patentagenturvereinbarung festgelegt, dass eine separate Geheimhaltungsvereinbarung unterzeichnet wird, unterzeichnen die beauftragende Partei und die Patentagentur eine Vertraulichkeitsvereinbarung.
      • Die Geheimhaltungsvereinbarung sollte Folgendes enthalten:
        1. Name, Adresse, Kontaktinformationen und Patentagenturcode der Parteien;

 

  1. Die Rechte und Pflichten beider Parteien;
  2. Der Umfang und die Frist der Vertraulichkeit;
  3. Haftung für Vertragsverletzung;
  4. Die Lösung des Streits;
  5. Inkrafttreten und Kündigung des Vertrages;
  6. Anzahl der unterzeichneten Vereinbarungen;
  7. Die Unterzeichnung der Vereinbarung.
  • Ein Mustertext der Geheimhaltungsvereinbarung ist in Anhang B enthalten.
  • Informationsblatt für Patentanmeldungen
    • Das Informationsblatt zur Patentanmeldung muss einen Titel enthalten, der Folgendes enthält:
      1. Den ursprünglichen Namen der Erfindung und die Art der Anwendung;
      2. Name aller Erfinder, Name des ersten Erfinders, Nationalität, Ausweisnummer;
      3. Name / Anschrift des Antragstellers, ID-Nummer / einheitlicher Sozialgutscheincode;
      4. Kontaktname, Postanschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse usw .;
      5. Ob eine frühzeitige öffentliche Erklärung oder eine inhaltliche Prüfungsanforderung gleichzeitig abgegeben werden soll.
    • Ein Mustertext des Informationsformulars für Patentanmeldungen ist in Anhang C enthalten.
  • Technische Buchvorlage
    • Die technische Kommunikationsvorlage besteht aus Basisinformationen und Inhaltsinformationen.
    • Die Basisinformationen der Vorlage für technische Einreichungen umfassen unter anderem den Titel der Erfindungserstellung, die Art der erwarteten Anwendung und die Kontaktinformationen der verantwortlichen technischen Person.
    • Die technischen Informationen der Vorlagenvorlage sollten die folgenden Überschriften enthalten:
      1. Die vorliegende Erfindung schafft verwandte technische Hintergründe und Implementierungen, die der vorliegenden Erfindung am ähnlichsten sind;
      2. Detaillierte technische Lösungen und wichtige technische Punkte, die durch die Erfindung geschaffen wurden;
      3. Der vorgeschlagene Schutzpunkt, der durch die Erfindung geschaffen wurde;
      4. Eine durch die vorliegende Erfindung geschaffene Alternative;
      5. Die Zeichnungen und andere technische Materialien.
    • Eine detaillierte Erläuterung oder eine Beschreibung des entsprechenden Titels sollte unter der Überschrift der Vorlage für technische Einreichungen angegeben werden.
    • Ein Beispieltext der Vorlage für technische Einreichungen ist in Anhang D enthalten.
  • Geschäftsbrief
    • Geschäftsbriefe sollten ein Brief sein und mehrere Artikel sollten nicht in demselben Geschäftsbrief erscheinen.
    • Geschäftsbriefe sollten höflich und angemessen sein, und die Sprache sollte kurz und klar sein. Sie sollten keine mehrdeutigen Aussagen verwenden.
    • Der Geschäftsbrief sollte Folgendes enthalten:
      1. Titel
      2. Grundlegende Informationen
      3. Körper
      4. Anlage
      5. Nachfolgende Verarbeitungsangelegenheiten;
      6. Kontaktinformationen
    • Der Titel sollte eindeutig den Zweck des Versendens dieses Geschäftsbriefs angeben, und das Format sollte in der Form “spezifischer Posten (oder offizieller Dokumentenname) + Übertragung / Bestätigung / Bericht + Brief” vorliegen.

 

 

Beispiel 1: Annahmeerklärung + Überweisung + Brief Beispiel 2: Einreichung von Patentanmeldungen + Bestätigung + Brief.

  • In den Basisinformationen sollten der Name der Erfindung, der Anmelder und andere Informationen eindeutig angegeben sein. Nach der offiziellen Bekanntmachung der “Annahme der Patentanmeldung” sollten die Basisinformationen auch die Antragsnummer, das Datum der Anmeldung, die Prioritätsnummer und andere Informationen enthalten.
  • Der Text sollte kurz den Zweck und die Grundlage für das Senden dieses Geschäftsbriefs erläutern.
  • Die im Titel oder Textkörper genannten Dokumente sollten dem Geschäftsbrief in Form einer Anlage hinzugefügt werden.
  • Nachfolgende Verarbeitungsangelegenheiten müssen in Form einer Liste vorliegen, aus der die Arbeit hervorgeht, die die antragstellende Partei als nächstes ausführen sollte, wobei klare Fristen und Kosten zu nennen sind.
  • Die Kontaktinformationen sollten den Namen des Patentagenten oder des Sachbearbeiters enthalten, der den Geschäftsbrief gesendet hat, die Kontaktnummer und die E-Mail-Adresse.
  • Geschäftsbriefe sollten per E-Mail gesendet werden.
  • In Anhang E, Anhang F und Anhang G sind jeweils die Mustertexte der Bescheinigung „Bestätigungsschreiben“, „Annahmeerklärung für Übermittlungsbestätigung“ und „Bescheinigung über die eingereichte Nte Überprüfung“, die üblicherweise in Geschäftsbriefen verwendet wird, aufgeführt.

 

Anhang A

(informativer Anhang) Mustertext einer Patentagenturvereinbarung

 

Partei A (Kunde) :                                                          
Unified Social Credit Code ID-Nummer:                                                          
Adresse:                                      Postleitzahl:                            
Kontonummer:                                                                                 
Bankverbindung:                                                                               
Kontakt:            Telefon:                  E-Mail:                            
 
Partei B (Patentagentur) :                                (Institutional Code:)
Einheitlicher Sozialkreditcode:                                                                    
Adresse:                                      Postleitzahl:                            
Kontonummer:                                                                                 
Bankverbindung:                                                                              
Kontakt:            Telefon:                  E-Mail:                            

 

Gemäß den einschlägigen Bestimmungen des “Vertragsgesetzes”, “Patentgesetzes”, “Durchführungsbestimmungen zum Patentgesetz” und “Vorschriften über Patentanwälte” der Volksrepublik China hat Partei A die Partei B damit beauftragt, die folgende Vereinbarung in Bezug auf Dienstleistungen von Patentagenturen zu treffen.

  • Auftragssachen
    • In Bezug auf die Patentanmeldung bietet Partei B Agenturleistungen und -inhalte für Partei A an (siehe Tabelle 1):

Tabelle A.1 Dienste und Inhalt der Patentanmeldungsagentur

 

Service-Artikel   Service-Inhalt
Vorabschreiben von Informationen und Analyse der Suchergebnisse;
Erfindung Patentanmeldung Schreiben Sie eine Anwendungsdatei.
Schreiben Sie eine Überprüfungsanfrage und eine Antwort auf die Überprüfung.
Gebrauchsmusteranmeldung Unterstützung bei der Bearbeitung von Patententschädigungsverfahren;
Vollmachten und Beantwortung der Überprüfungsmitteilung vor Genehmigung oder Ablehnung;
Patentanmeldung anmelden Übermittlung relevanter Dokumente während des Bewerbungsprozesses;
Der Agent reagiert auf die Überprüfungsmitteilung vor der Genehmigung oder Ablehnung.
Überprüfung der mündlichen Prüfung und Aufzeichnung des Prüfungsverfahrens;
Überprüfungsanfrage Bevollmächtigter zum Büro;
Jährliche Gebührenzahlung der Agentur;
Andere Agenturangelegenheiten.

 

 

  • In Bezug auf die Ankündigung des Patentvalidierungsprozesses bietet Party B Agent Party Services und Inhalte für Party A an (siehe Tabelle 2):

Tabelle A.2 Serviceleistungen und Inhalt der Agentur für die Ungültigkeitserklärung der Patentanwaltschaft

 

Service-Artikel     Service-Inhalt
Nach Informationen suchen, Nachweise sammeln und Dokumente bilden;
Anforderer Agent Schreiben Sie einen Antrag auf Nichtigerklärung und reichen Sie ihn ein, um den Grund und die Nachweise zu korrigieren.
Bereiten Sie sich auf die Beantwortung der Einreichung vor oder ändern Sie das Patentdokument und reichen Sie es ein.
Stellungnahmeerwiderung und Übermittlung von Dokumenten während des Vorgangs der Ungültigkeitserklärung
Vertreter der angefragten Partei Verfassen Sie eine Stellungnahme und ergänzen Sie die erforderlichen Unterlagen.
Mündliche Prüfung und Aufzeichnung des Gerichtsverfahrens;
Übertragen Sie die Entscheidung über die Ungültigkeitsüberprüfung an den Kunden und geben Sie ihm Empfehlungen zu Folgemaßnahmen oder Abhilfemaßnahmen.
  • In Bezug auf andere Patentanwälte bietet Party B Agent Party Services und Inhalte für Party A an (siehe Tabelle 3):

Tabelle A.3 Andere Patentserviceelemente und -inhalte

 

Service-Artikel     Service-Inhalt
Der Name des Anmelders (oder Patentinhabers) wird geändert.
Übertragung von Patentanmeldungsrechten (oder Patentrechten);
Projektänderungen verfolgen Erfinderwechsel;
Wechsel der Patentagentur und des Vertreters;
Änderung der Staatsangehörigkeit des Antragstellers;
Andere aufgezeichnete Projektänderungen.

 

  • Rechte und Pflichten der Partei A
    • Partei A hat das Recht, einen Ersatz durch einen von Partei B bestellten Patentanwalt vorzuschlagen, der möglicherweise eine Beteiligung an Partei A beinhaltet.
    • Partei A hat das Recht, die von Partei B eingereichten offiziellen Unterlagen im Patentverfahren zu überprüfen.
    • Partei A hat das Recht, Partei B aufzufordern, den Fortschritt der Patentdienste zu melden und entsprechende offizielle Dokumente vorzulegen.
    • Die Partei A weist spezielles Personal als Ansprechpartner zu, das für die Entgegennahme, Übermittlung und Bestätigung von Dokumenten während des Patentdienstes verantwortlich ist.
    • Die Partei A stellt der Partei B zum angegebenen Datum technische Informationen über die Patentbehörde zur Verfügung und stellt sicher, dass die bereitgestellten technischen Informationen wahr und genau sind. Partei A trägt die Kosten, die Partei A entstanden sind, weil sie die für die Patentanmeldung erforderlichen Unterlagen nicht innerhalb der von Partei B angegebenen Frist bei Partei A eingereicht hat.
    • Partei A erhält die elektronischen Patentdokumente und verschiedene Arten von elektronischer Post, die von Partei B übermittelt werden, und stellt sicher, dass die Post normal empfangen wird.
    • Nach Erhalt des Bestätigungsdokuments von Partei B muss Partei A diese unverzüglich bestätigen, um sicherzustellen, dass Partei B mindestens  einen Arbeitstag für die Vorbereitungszeit reserviert .
    • Die Kontaktinformationen von Partei A (einschließlich Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Kontaktperson) sind der Partei B nach der Änderung schriftlich mitzuteilen.
    • Partei A trägt die vollen Kosten der Patentanmeldung, einschließlich einer oder mehrerer der Grundgebühr der Agentur, der Amtsgebühr, der beschleunigten Gebühr oder der Grundgebühr der Agentur für den Rücktritt.
    • Partei A zahlt die offizielle Gebühr vollständig und vollständig gemäß den Anforderungen der offiziellen Patentdokumente Die offizielle Gebühr kann von Partei A oder von Partei B übertragen werden; Partei A bezahlt Partei B die entsprechende Gebühr im Voraus, um Partei B zu zahlen.
    • Wenn das anvertraute Projekt einen Designantrag beinhaltet, übermittelt Partei A der Partei B ein Bild oder Foto  des Designs und informiert sie über die Verwendung des Produkts. Wenn Partei B ein Foto machen muss, muss Party B Partei B vorher benachrichtigen und eine angemessene Aufnahmedauer reservieren. .
  • Rechte und Pflichten von Partei B.

 

 

  • Partei B beauftragt einen speziellen Patentanwalt, der für die Patentangelegenheiten von Partei A verantwortlich ist.
  • Partei B versteht die Ideen und Inhalte der Erfindung basierend auf den technischen Unterlagen von Partei A und den Meinungen der Kontaktperson und ist dafür verantwortlich, dass das Schreiben und die Beantwortung der relevanten Dokumente abgeschlossen werden.
  • Partei B legt die Überprüfung und Bestätigung von Partei A vor dem Einreichen der offiziellen Bewerbungsunterlagen vor.
  • Partei B ist verpflichtet, den Fortschritt der anvertrauten Angelegenheiten der Partei A zeitnah, wahrheitsgemäß und detailliert gemäß dem Ersuchen von Partei A zu melden und Partei A innerhalb eines Arbeitstages nach Erhalt aller amtlichen Unterlagen oder Materialien zu unterrichten und an Partei A zu übermitteln. Offizielle Dokumente oder Materialien werden zeitnah geliefert.
  • Partei B hat das Recht, Partei A aufzufordern, technische Informationen im Zusammenhang mit der Patentbehörde bereitzustellen und spezialisiertes technisches Personal mit der technischen Kommunikation und der Beantwortung zu beauftragen.
  • Hat Partei A keine besondere Erklärung, zieht es Partei B vor, relevante Dokumente elektronisch einzureichen.
  • Nachdem Partei A die Patentgenehmigung erhalten hat, unterrichtet Partei B Partei A unverzüglich über die Zahlung der Jahresgebühr. Partei A hat das Recht zu entscheiden, ob Partei B gezahlt wird oder ob sie bezahlt werden soll. Die vereinbarte Vermittlungsgebühr wird an Partei B gezahlt. Wenn Partei A die Partei B nicht mit der Zahlung der Jahresgebühr betraut, wird sie die nachfolgende Jahresgebühr nicht mehr überwachen und daran erinnern. Wenn Partei A Partei B benötigt, um die Frist für die nachfolgende Jahresgebühr zu überwachen und daran zu erinnern, erhebt sie eine gesonderte Gebühr.
  • Partei B hat das Recht, Partei A aufzufordern, die entsprechenden Gebühren rechtzeitig und vollständig zu zahlen, wie in dieser Vereinbarung vereinbart.

A.4 Vertraulichkeitsverantwortung

A.4.1 Sowohl Partei A als auch Partei B sind verpflichtet, die Geschäfts- und technischen Geheimnisse der anderen Partei, die über den Kooperationsprozess informiert sind, geheim zu halten. Das Geheimnis darf ohne die schriftliche Erlaubnis des Inhabers des Geschäftsgeheimnisses nicht für andere als die in diesem Vertrag genannten Kooperationsangelegenheiten verwendet werden und darf bis zur offiziellen Bekanntmachung oder dem Geschäftsgeheimnis in keiner Weise an Dritte weitergegeben oder öffentlich zugänglich gemacht werden. Alle Parteien offenbaren das Geheimnis. Jede Partei, die gegen diese Geheimhaltungsverpflichtung verstößt, haftet für den unmittelbaren Schaden, der von der Partei des Geschäftsgeheimnisses verursacht wird, gleichzeitig ist der Inhaber des Geschäftsgeheimnisses berechtigt, diesen Vertrag zu kündigen. Bei Bedarf kann eine gesonderte Geheimhaltungsvereinbarung unterzeichnet werden.

  • Arbeitszyklus
    • Die Arbeitszeit der Patentanmeldung ist ein Arbeitstag ab dem Tag, an dem Partei B die Unterlagen für technische Angaben von Partei A erhält und die endgültigen Patentanmeldungsunterlagen der Patentverwaltungsabteilung im Rahmen des Staatsrates übermittelt.
    • Bei der Patentanmeldung wird Partei B die entsprechenden Dokumente gemäß den normalen Verarbeitungsverfahren an Partei A senden und warten, bis Partei A antwortet.

Der Arbeitszyklus von 1 Absatz wird ausgesetzt und der Arbeitszyklus wird von dem Zeitpunkt an fortgesetzt, an dem die Antwort von Partei A an Partei B übermittelt wird.

  • Kosten
    • Die Servicegebühr für die Patentagentur umfasst hauptsächlich die Grundgebühr für die Agentur und die offizielle Gebühr. Partei A muss für die beschleunigte Gebühr eine zusätzliche Gebühr entrichten. Wenn Partei A die Rücknahme des Falls während des Agenturprozesses beantragt, zahlt der Serviceprozess die Gebühr für die Entlassung der Agentur und die anfallende offizielle Gebühr. Die Grundgebühr der Agentur wird nicht mehr bezahlt.
    • Die Grundgebühren und -inhalte der Agentur sind in Tabelle 4 – Tabelle A.6 aufgeführt.
    • Die von Partei A und Partei B vereinbarten offiziellen Gebühren werden wie folgt entrichtet: Die offiziellen Gebühren und Gebührenstandards sind in Tabelle 7 aufgeführt.

□ Partei A zahlt ihre eigene Zahlung, Partei B gibt eine Zahlungserklärung aus und die Patentverwaltungsabteilung des Staatsrates stellt eine entsprechende Quittung aus.

□ Partei A überträgt Partei B die offizielle Gebühr, und Partei B überträgt die entsprechende, von der Patentverwaltungsabteilung im Rahmen des Staatsrates ausgestellte Quittung nach Zahlung an Partei A.

Hinweis: Wenn die offizielle Gebühr an die Patentverwaltungsabteilung im Rahmen des Staatsrates im Namen von Partei B gezahlt wird, trägt Partei A die offizielle Gebührenerhöhung gesondert: Partei B stellt Partei A nicht mehr die ursprüngliche offizielle Quittung aus, und Partei B stellt eine Rechnung für ihre offizielle Gebühr aus.

  • Wenn die Partei A eine beschleunigte Patentanmeldung und -anmeldung beantragt, berechnet die Partei A die beschleunigte Gebühr gemäß der beschleunigten Zeit B, dem Ladestandard und den Inhaltsangaben.

Siehe Tabelle A.8.

  • Partei A zieht die Übergabe zurück, wenn sie die Einreichung in der Phase des Patentantrags nicht abgeschlossen hat, und Partei B erhebt die entsprechende Grundgebühr der Agentur gemäß dem tatsächlichen Abschluss der Arbeiten. Die spezifischen Ladestandards und -details sind in Tabelle 9 aufgeführt.

 

 

  • Die oben genannten Gebühren werden in erster Linie abgerechnet.
    1. Abrechnung nach Monat, Quartal und Jahr. Vor dem letzten Arbeitstag des Monats / Quartals / Jahres hat Partei A die gesamten Kosten der Patentagentur für den laufenden Monat / Quartal / Jahr zu begleichen.
    2. Stück für Stück vorbesetzt. Nach Unterzeichnung des Patentvertretungsvertrags hat  die Partei A der Partei B innerhalb eines Arbeitstages ab dem Tag des Vertragsabschlusses die vollen Kosten der Patentagentur zu zahlen. Alle Ausgaben werden basierend auf tatsächlichen Vorkommen berechnet.
    3. Schritt für Schritt. Nach Abschluss des Patentvermittlungsdienstes  bezahlt Partei A Partei B die vollen Kosten des Patentvermittlungsdienstes innerhalb eines Arbeitstages.
  • Partei A bezahlt Partei B rechtzeitig den vollen Betrag: 1. Bargeld, 2. Scheck, Überweisung.
  • Partei B stellt innerhalb eines Tages nach Erhalt der vollständigen Zahlung von Partei A alle Rechnungen für die Agenturleistungen außer der offiziellen Gebühr an Partei A aus. Die Parteien vereinbaren, dass die Rechnungsart gilt. Mehrwertsteuer-Sonderrechnung, 2. normale Mehrwertsteuer.
  • Haftung für Vertragsbruch
    • Verstößt die Partei A gegen die Bestimmungen der Ziffern 2.1, A.2.2, A.2.4, A.2.5, A.2.6, A.2.9 und A.2.10 dieses Vertrages, so trägt die Partei A die von ihr verursachten nachteiligen Folgen. Partei B übernimmt hierfür keine Haftung, außer für das Verschulden von Partei B.
    • Wenn Partei A die in diesem Vertrag festgelegten Gebühren nicht bezahlt, hat Partei B das Recht, Partei A schriftlich zu benachrichtigen. Wenn die Partei A nach Erhalt der schriftlichen Mitteilung innerhalb eines Arbeitstages immer noch nicht bezahlt, hat Partei B das Recht, den Vertrag auszusetzen. Partei A muss nach schriftlicher Mitteilung von Partei B den Vertrag kündigen

    Innerhalb eines Arbeitstages werden wir mit Partei B verhandeln und die entsprechenden Gebühren zahlen, ansonsten hat Partei B das Recht, diesen Vertrag zu kündigen, und trägt keine Verluste, die Partei A entstehen.

  • Wenn das Anmelde- oder Sicherungsverfahren beendet oder ungültig ist und nicht aufgrund eines Verschuldens von Partei B zurückgefordert werden kann, bezahlt Partei B Partei A den Betrag der Grundgebühr der Agentur  als Entschädigung, und wenn der Verlust eintritt, hat Partei B Partei A gemäß dem tatsächlichen Schaden zu entschädigen Die Entschädigung beträgt nicht mehr als das Doppelte der Grundgebühr der Agentur.
  • Streitbeilegung
    • Partei A und Partei B haben während der Gültigkeitsdauer dieses Vertrages den Inhalt des Vertrages in Frage zu stellen und dies nach dem Grundsatz der Fairness und Treu und Glauben zu regeln.
    • Wenn die Verhandlungen fehlschlagen, wird die folgende  Methode angewandt: Vorlage der Streitigkeit bei der        Schiedskommission zur Schiedsgerichtsbarkeit 2. Einreichung einer Zivilklage vor dem Pekinger Bezirksgericht nach dem Gesetz.
  • Laufzeit, Änderung und Kündigung des Vertrages
    • Dieser Vertrag wird von den bevollmächtigten Vertretern beider Parteien unterzeichnet und mit ihren jeweiligen amtlichen Siegeln oder speziellen Siegeln für den Vertrag versehen. Die Gültigkeitsdauer ist gültig.
      1. Eine Patentanmeldung wird von der Abteilung für Patentverwaltung im Rahmen des Staatsrates angemeldet oder gilt aus Gründen der Partei A als zurückgenommen oder abgelehnt.
      2. b) Jahr, Monat und Tag.
    • Während der Gültigkeitsdauer des Vertrags haben beide Parteien das Recht, den Vertrag entsprechend der Vertragserfüllung, dem Geschäfts- und Branchenentwicklungsstatus zu ändern, zu ergänzen oder zu kündigen.
    • Jede Änderung oder Ergänzung dieses Vertrages bedarf der schriftlichen Zustimmung beider Parteien.
    • Wenn die Parteien den Vertrag kündigen, wird die Geschäftsbeziehung zwischen Partei A und Partei B automatisch mit der Kündigung des Vertrags beendet.

A.9.5 diesen Vertrag insgesamt       Seiten, eine Art       Teile, wobei Partei        Teile B        Teile. Der Vertragsanhang hat die gleiche Rechtswirkung wie dieser Vertrag.

 

Partei A: (Siegel)            Partei B: (Siegel)       
Partei A (Unterschrift): Vertreter der Partei B (unterzeichnet):
Jahr, Monat und Tag Jahr, Monat und Tag

 

 

A.10 Zubehör

Tabelle A.4 Details zum Patentanmeldedienst und zu den Grundgebühren der Agentur

 

Service-Artikel   Service-Inhalt Agenturgebühr / Yuan
Informationsbeschaffung vor dem Schreiben und Analyse der Suchergebnisse    
Erfindung Patentanmeldung Schreiben Sie eine Anwendung    
Unterstützung bei der Abwicklung von Patententschädigungsverfahren    
Gebrauchsmusteranmeldung Benachrichtigung über den Überprüfungsbescheid vor Vollmacht und Antwortautorisierung oder Ablehnung    
Übertragung relevanter Dokumente während des Bewerbungsprozesses    
Patentanmeldung anmelden Proxy-Antwort auf die Überprüfungsmitteilung vor Genehmigung oder Ablehnung    
Schreiben Sie eine Überprüfungsanfrage und antworten Sie auf die Überprüfungsbenachrichtigung  
Überprüfung der mündlichen Prüfung und Aufzeichnung des Testprozesses    
Antrag auf Überprüfung des Patents Bevollmächtigter    
Jährliche Gebührenzahlung der Agentur    
Zwischensumme der Grundgebühr der Agentur für Patentanmeldungen auf Erfinder:
Zwischensumme der Grundgebühr der Agentur für Gebrauchsmusteranmeldungen:
Zwischensumme der Grundgebühr der Agentur für Design-Patentanmeldungen:
Zwischensumme der Grundgebühr der Agentur für Patentprüfungsanträge:

Tabelle A.5 Inhalt und Gebühr des Basis-Agenten für Patentanmeldungsankündigungsdienste

 

Service-Artikel Service-Inhalt Agenturgebühr / Yuan
Nach Informationen suchen, Beweise sammeln, Dokumente bilden
Schreiben Sie einen Antrag auf Nichtigerklärung und reichen Sie ihn ein, korrigieren Sie den Grund und die Nachweise
Anforderer Agent Bereiten Sie sich auf die Beantwortung der Einreichung vor oder ändern Sie das Patentdokument und übermitteln Sie es
Antwort auf die Stellungnahme und Übertragung von Dokumenten während des Vorgangs der Proxy-Ungültigkeitsanforderung
Vertreter der angefragten Partei Schreiben Sie eine Stellungnahme und ergänzen Sie die erforderlichen Unterlagen
Mündliche Prüfung und Aufzeichnung des Versuchsprozesses
  Übertragen Sie die Entscheidung über die Ungültigkeitsprüfung an den Kunden und verfolgen Sie das Verfahren oder den Befreiungsweg an den KundenMachen Sie einen Vorschlag  
Ungültige Zwischensumme der Grundgebühr für den Ansageanforderer:
Ungültige Zwischensumme der Basisagentengebühr der ersuchten Partei:

 

 

 

Tabelle A.6 Details zum Serviceinhalt des Patentbeschreibungsprojekts und zur Grundgebühr der Agentur

 

Service-Artikel Service-Inhalt Agenturgebühr / Yuan
Name des Antragstellers (oder Patentinhabers) oder Namensänderung
Übertragung von Patentanmeldungsrechten (oder Patentrechten)
Projektänderungen verfolgen Erfinderwechsel
Patentagentur und Agentenwechsel
Änderung der Staatsangehörigkeit des Antragstellers
Andere aufgezeichnete Projektänderungen
Zwischensumme der Grundgebühr der Agentur für Patentbibliografische Änderungen:

Tabelle A.7 Offizielle Gebühren und Kostenaufschlüsselung

 

Seriennummer Projektname Name der Ausgaben Betrag / Yuan Nachminderungskosten / Yuan
1 Erfindung Patentanmeldung Anmeldegebühr für Erfindungen
2 Gebühr für die Veröffentlichung von Erfindungspatenten
3 Gebühr für die Überprüfung von Erfindungspatenten
4 Gebrauchsmusteranmeldung Gebühr für Gebrauchsmusteranmeldungen
5 Scheinpatentanmeldung Anmeldegebühr für das Erscheinungsbild
6 Antrag auf Überprüfung des Patents Gebühr für die Überprüfung der Patentprüfung
7 Antrag auf Nichtigerklärung des Patentes Gebühr für Patentanmeldungsaufforderung
8 Projektänderungen verfolgen Antragsteller oder Erfinderwechsel
9 Agentur- oder Vertreterwechsel
10 Offizieller Gebührenzuschlag Vorrangige Überprüfung der Suchgebühren
Das Handbuch (einschließlich des Sequenzprotokolls) erhöht die Anzahl jeder Seite ab der ersten Seite und erhöht die Anzahl jeder Seite ab dem Beginn von Seite 301. Der Anspruch erhöht die Menge jedes Elements ab dem ersten Element.
Hinweis: Nicht alle davon sind hier aufgelistet. Es werden nur die wahrscheinlichsten Elemente aufgelistet.

Tabelle A.8 Beschleunigte Gebühren

 

Seriennummer Beschleunigter Zeitbedarf Beschleunigte Gebühr / Yuan
1     Um     Arbeitstage einreichen  
2     Um     Arbeitstage einreichen  
3     Um     Arbeitstage einreichen  
4     Innerhalb eines Arbeitstages übermittelt  

Tabelle A.9 Entlassungsgebühr

 

Seriennummer Serviceprozess Rücknahmeagenturgebühr / Yuan
1 Arbeit begonnen, aber der erste Entwurf wurde nicht abgeschlossen  
2 Schließe den ersten Entwurf ab  
3 Wurde mit dem Erfinder abgeschlossen, aber noch nicht eingereicht  
4 Patentanmeldung eingereicht und erste Bescheid erhalten  

 

 

 

Anlage B

(informativer Anhang) Mustertext der Geheimhaltungsvereinbarung

 

Partei A (Kunde):                                                                
Adresse:                                   Postleitzahl:                             
Kontakt:            Telefon:              E-Mail:                            
Partei B (Treuhänder):                                    (Institutional Code:)
Adresse:                                    Postleitzahl:                            
Kontakt:            Telefon:              E-Mail:                            

Um die proprietären Informationen zu schützen, die an dem Prozess des Handelns im Patentgeschäft zwischen Partei A und Partei B (die in Artikel 2 dieses Vertrags beschriebenen Inhalte) beteiligt sind, haben die Parteien A und Partei B die folgenden Vereinbarungen durch gleichberechtigte Verhandlungen getroffen:

Der erste proprietäre Informationsinhaber: Partei A. Das zweite Patentgeschäft.

Das in dieser Vereinbarung erwähnte „Patentgeschäft“ umfasst die Patentanmeldung des Agenten, den Antrag auf Nichtigerklärung, die Änderung des Projekts und andere Geschäfte, die mit dem Patent in Zusammenhang stehen.

Die dritte urheberrechtlich geschützte Information.

In dieser Vereinbarung verwendete proprietäre Informationen sind “alle proprietären Informationen”, die von Partei A an Partei B im Zusammenhang mit dem Patentgeschäft zur Verfügung gestellt werden, sei es schriftlich, mündlich oder grafisch. elektronische, magnetische oder sonstige Informationen sowie alle Kopien davon, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Dokumente, Daten, Modelle, Muster, Entwürfe, technische Unterlagen, technische Methoden, Ausrüstung oder andere Informationen. Partei A weist ausdrücklich darauf hin, dass nicht geschützte oder geheime Informationen ausgeschlossen sind.

Artikel 4 Partei B bewahrt die proprietären Informationen von Partei A auf, die in ihrer Geschäftstätigkeit bekannt sind, und gibt diese Informationen nicht offen, plagiiert oder verwendet sie nicht, um die legitimen Rechte und Interessen der Partei A zu schädigen.

Artikel 5 Partei B ergreift alle erforderlichen Mittel, um vertrauliche Maßnahmen bezüglich der erlangten proprietären Informationen zu ergreifen, um deren Sicherheit zu gewährleisten und das Kopieren, Weitergeben oder Verwenden ohne die Genehmigung von Partei A zu vermeiden.

Artikel 6 Wenn Partei B gegen diese Vereinbarung verstößt, indem sie urheberrechtlich geschützte Rechte und Interessen von Partei A verliert, plagiiert oder die proprietären Informationen von Partei A verwendet und der Partei A wirtschaftliche Verluste zufügt, haftet Partei B für die wirtschaftliche Entschädigung.

Artikel 7 Partei B haftet nicht für Schäden, die auf das Verschulden von Partei B zurückzuführen sind, sondern auf die Offenlegung der proprietären Informationen von Partei A, die durch das Verschulden von Partei A selbst oder einem Dritten verursacht wurden.

Artikel 8 Wenn die betreffenden geschützten Informationen der Öffentlichkeit aufgrund einer amtlichen Unterrichtung zugänglich gemacht werden, bleibt die Geheimhaltungspflicht von Partei B bis zum Datum der amtlichen Unterrichtung bestehen. Partei B ist auch für die Vertraulichkeit der anderen proprietären Informationen von Partei A, die unter dieser Vereinbarung bekannt sind, verantwortlich. Diese Vertraulichkeit wird durch die Kündigung dieser Vereinbarung nicht beendet.

Artikel 9 Wenn Partei A besondere Bestimmungen für bestimmte geschützte Informationen enthält, muss sie innerhalb der durch besondere Bestimmungen festgelegten Frist liegen.

Artikel 10 Wenn Partei A feststellt, dass Partei B gegen dieses Abkommen verstoßen hat oder verstoßen kann, hat Partei A das Recht, Partei B aufzufordern, den Vertragsbruch unverzüglich einzustellen und die Vertraulichkeitsmaßnahmen zu verbessern.

Artikel XI Dieses Abkommen    Teile, wobei Partei     Teile B     Teile. Gültig ab dem Datum der Unterzeichnung durch beide Parteien und lief 2 Jahre nach Beendigung des Dienstes aus.

 

Party A:                           Party B:                          
Partei A (Unterschrift): Vertreter der Partei B (unterzeichnet):
Jahr, Monat und Tag Jahr, Monat und Tag

 

 

 

Anhang C

(informativer Anhang)

Demonstrationstext für Informationen zur Patentanmeldung

Tabelle C.1 Mustertext des Informationsformulars für Patentanmeldungen

 

Patentanmeldeformular 
Ihre Nummer: Unsere Nummer:
Ersten EntwurfName  
ÜbernehmenTyp □ Erfindung □ Gebrauchsmuster □ Design
Erfinder (bitte in der Reihenfolge angeben)
Erster Erfinder Nationalität Erste Erfinder-Identifikationsnummer
Hinweis: Der Erfinder hat das Recht, die Patentverwaltungsabteilung des Staatsrates aufzufordern, ihren Namen nicht zu veröffentlichen □ den Namen nicht zu veröffentlichen
 

Anmerkung 1

Shen   

Menschen einladen

Bewerber (1) Name oder Name Nationalität
Adresse
Organisationscode (Unternehmensanwendung) Postleitzahl
ID-Nummer (individuelle Bewerbung)
Antragsteller (2) Name oder Name Nationalität
Adresse
Organisationscode (Unternehmensanwendung) Postleitzahl
ID-Nummer (individuelle Bewerbung)
Kontakt Name E-mail
Kommunikationsadresse
Bürotelefon Mobiltelefon
Postleitzahl Fax
Anwendung Anmerkung 2Antrag auf Kostenminderung □ 85% (ein Antragsteller bewirbt sich separat) □ 70% (zwei oder mehr Bewerber bewerben sich gemeinsam)
Noch am selben Tag bewerben □ Erklärung, dass der Anmelder am selben Tag der Anmeldung des Erfindungspatents für dieselbe Erfindung ein Gebrauchsmuster angemeldet hat.
Inhaltliche Überprüfungsanfrage □ Beantragen Sie gleichzeitig eine Sachprüfung
Vertrauliche Überprüfung
Im Voraus öffnen
Gibt es eine Priorität? □ ja Prioritätsnummer
Hinweis 1: Wenn es mehr als zwei Bewerber gibt, können Sie sie weiter hinzufügen.Anmerkung 2: Die spezifischen Bestimmungen zur Kostensenkung sollten den neuesten nationalen politischen Dokumenten angepasst werden.

 

 

Anhang D

(informativer Anhang)

Technischer Lehrbuchvorlagen-Demonstrationstext

Vorlage für die Vorlage für die technische Lieferung der Patentanmeldung

Ihre Nummer: Unsere Nummer:

Name der Erfindung:

Anwendungstyp: □ Erfindung □ Gebrauchsmuster □ Design

Technisches Problem Kontakt: Name Telefon E-mail
     
Kontaktaufnahme: Name Telefon E-mail
     

 

  • Zugehöriger technischer Hintergrund und Entwicklung der vorhandenen Technologie
    • Hintergrundtechnologie

(Einführung in den Stand der Technik; Erläuterung der Schlüsseltechnologien.)

  • Stand der Technik bezog sich auf die Schaffung der vorliegenden Erfindung
    • Stand der Technik technische Lösungen

(Durch die Bereitstellung des Standes der Technik wird in Verbindung mit den Zeichnungen der Stand der Technik im Text ausführlich beschrieben, so dass der technische Inhalt nicht auf die Literatur eingesehen werden muss. Wenn der Stand der Technik aus Patenten, Zeitschriften oder Büchern besteht, bitte Geben Sie die Quelle an.)

 

 

  • Mängel des Stands der Technik

(In Verbindung mit dem Stand der Technik werden die im Stand der Technik vorhandenen Mängel, Mängel und Mängel hergeleitet, und die vorgeschlagenen Mängel müssen durch die Erfindung gelöst werden.)

 

 

  • Die technische Lösung der Erfindung wird ausgearbeitet
    • Die Erfindung löst das zu lösende technische Problem

(Für die Mängel, Mängel und Mängel des Standes der Technik werden die durch die technische Lösung zu lösenden technischen Probleme positiv beschrieben.)

 

 

 

 

  • Die Erfindung schafft eine vollständige technische Lösung

(Dieser Abschnitt ist der wichtigste Teil der Patentanmeldung. Bitte geben Sie eine detaillierte Beschreibung.) Wenn es sich um ein Gerät oder ein System handelt, sollten die Komponenten des Geräts oder Systems und die Verbindungsbeziehung zwischen den Komponenten in Verbindung mit den Zeichnungen beschrieben werden, und die Komponenten sind Null. Die Bezeichnung, die gegenseitige Montage und die Lagebeziehung der Teile sind klar und vollständig zu beschreiben und das Arbeitsprinzip, die Strukturmerkmale und der Arbeitsprozess zu erläutern.Wenn es sich um ein Erfindungspatent handelt, das ein Computerprogramm beinhaltet, ist das Konstruktionskonzept des Computerprogramms klar und vollständig zu beschreiben. Und seine technischen Merkmale und Implementierungen, die seine technischen Wirkungen erzielen. Es ist vorzuziehen, die Lösung in Kombination mit spezifischen Beispielen zu beschreiben, und der Fachmann kann sich auf das Implementierungsschema der Beschreibung beziehen.

 

 

  • Die vorteilhaften Wirkungen bringen die technische Lösung der Erfindung mit sich

(In Verbindung mit der technischen Lösung werden die vorteilhaften technischen Wirkungen, die durch die vorliegende Erfindung erzielt werden können, auf ursächliche Weise abgeleitet; sie können in Übereinstimmung mit den Nachteilen des Standes der Technik von D.2.2 beschrieben werden.)

 

  • Durch die Erfindung geschaffene technische Schlüsselpunkte und vorgeschlagene Schutzpunkte

(Einfache Sichtweise, Extraktion der durch die Erfindung geschaffenen technologischen Innovationen, so dass der Agent die technische Lösung klarer verstehen kann; er kann nach den technischen Schlüsselpunkten schreiben, die die vorteilhaften Auswirkungen im vorherigen Teil haben; falls mehrere Schutzpunkte vorgeschlagen werden, entsprechend der wichtigen Reihenfolge) Eins nach dem anderen aufgeführt.)

 

  • Durch die vorliegende Erfindung geschaffene Alternativen

(Produktform, Konstruktion, Methodenausführungsschritte, die durch andere Mittel ersetzt werden können; einschließlich des Austauschs einiger Strukturen, Geräte, Verfahrensschritte und des Austauschs kompletter technischer Lösungen.)

 

  • Zeichnungen und andere technische Informationen
    • Zeichnung

(Bietet vom Computer erzeugte Schwarzweiß- (keine Rendering) -Linienzeichnungen und ist vorzugsweise eine bearbeitbare Zeichnung.)

 

 

  • Andere technische Materialien, die helfen, die Schaffung der vorliegenden Erfindung zu verstehen

 

 

Hinweis: Der Inhalt in Klammern ist die Erklärung oder Beschreibung des Titels des Elements.

 

 

 

Anhang E

(informativer Anhang) Demonstrationstext des Bestätigungsschreibens des Falls

 Anmeldebestätigung

Name der Erfindung:

Bewerber:

 

Ihre Nummer: Unsere Nummer:
Bewerbungsnummer: Bewerbungsdatum:

Prioritätsnummer:

             Hallo!

Wir freuen uns sehr über Ihre neuen Anweisungen zur Beantragung der Antragsstellung, die Sie per E-Mail an XXX × XXXXXXXX senden. Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Das beigefügte Informationsblatt zum Anmeldeformular enthält die Anmeldeinformationen, die gemäß Ihren anvertrauten Anweisungen festgelegt werden. Bitte bestätigen Sie. Falls es Beilagen oder Informationen / Dokumente gibt, die nicht zur Verfügung gestellt wurden, geben Sie diese bitte so bald wie möglich an, damit wir den Auftrag erfolgreich abschließen und die Einreichung abschließen können.

Bitte antworten Sie, um den Erhalt dieser Nachricht zu bestätigen. Danke

Ich wünsche dir alles Gute!

 

           (Name der Institution)

 

       Am    May    Day

Anlage: (1)   1 Exemplar des       Patentinformationsantragsformulars                        Total × page.

 

 

Follow-up-Angelegenheiten:    Begriff Kosten
Bearbeitungsperson: Name Mailbox Telefon
     

 

 

 

Anhang F

(informativer Anhang)

Annahmebestätigung Überweisung Brief Demonstrationstext

Annahmeschreiben

Name der Erfindung:

Bewerber:

 

Ihre Nummer: Unsere Nummer:
Bewerbungsnummer: Bewerbungsdatum:

Prioritätsnummer:

             Hallo!

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass unser Unternehmen die von der Patentverwaltungsabteilung des Staatsrats von China herausgegebene “Annahmeerklärung für Patentanmeldungen” erhalten hat und die Annahmeerklärung der Mail beigefügt ist.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Bitte antworten Sie, um den Erhalt dieser Nachricht zu bestätigen.

Danke Ich wünsche dir alles Gute!

 

           (Name der Institution)

 

       Am    May    Day

Anhang: (1)      Annahmebestätigung Brief befördert                    1 Teile Gesamt × p.  

 

 

Follow-up-Angelegenheiten:    Begriff Kosten
Bearbeitungsperson: Name Mailbox Telefon
     

 

 

Anhang G

(informativer Anhang)

Modelltext des Berichts der N-ten Überprüfung

Bericht der N-ten Rezension

Name der Erfindung:

Bewerber:

 

Ihre Nummer: Unsere Nummer:
Bewerbungsnummer: Bewerbungsdatum:

Prioritätsnummer:

             Hallo!

Gemäß den Anweisungen Ihrer XXX × XX-XX-XXXX-Tage hat unser Unternehmen die Stellungnahme der N-ten Review-Antwort auf die Anwendung der Patentverwaltungsabteilung des Staatsrats von China übermittelt.

Bitte reichen Sie das Dokument mit dem N-ten Review-Review der Titelpatentanmeldung ein, das der Mail beigefügt ist. Bitte prüfen Sie es. Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Bitte antworten Sie, um den Erhalt dieser Nachricht zu bestätigen. Danke

Ich wünsche dir alles Gute!

 

           (Name der Institution)

 

       Am    May    Day

Anlage: (1)      1. Prüfungsurteil Einreichung Brief                      1 Exemplar Gesamt ×Seite.

 

 

Follow-up-Angelegenheiten:    Begriff Kosten
(1) Warten auf das N + 1-Gutachten / Zulassungsbescheid / Ablehnungsbescheid, das von der Abteilung für Patentverwaltung im Rahmen des Staatsrates ausgestellt wurde    
Bearbeitungsperson: Name Mailbox Telefon